Month: März 2014

Arasta Bazar – BalFolk

21. September 2014
20:00

Hypnotisch perkussiver Trance-Folk

Arasta Bazar

Arasta Bazar

Arasta Bazar haben ihre eigene unverkennbare BalFolk-Musikwelt erschaffen. Aber wie machen sie das? Vielleicht durch die ungewöhnliche Besetzung mit Geige, Gitarre/Saz und Perkussion? Oder das rhythmisch klare Zusammenspiel, welches die Töne der verschiedenen Instrumente zu neuen Klängen verschmelzen lässt? Oder sind es die Ideen, die Arrangements, die eigenen Melodien, die Freude am Ausprobieren?
Man weiß es nicht. Klar ist aber, dass man tanzen möchte. In der Bewegung erforschen, was diese Musik ausmacht. Eintauchen in ihre Welt. Fühlen.
Es ist neu und manchmal experimentell – mancher Bretone könnte bei ihrem „kast’ar cardiaque“ schon recht nah an einen Herzanfall kommen. Aber spätestens die heilenden Kräfte der nächsten Mazurka würden auch ihn versöhnen. Apropos – es gibt da eine Mazurka von ihnen – ach – sooo schön …

Julia Demaugé : violon, sanza
Sabrina Calvo : percussions
Antoine Bernaus : guitare, dombra, saz

http://arastabazar1.wix.com/arastabazar1#!les-musiciens/csdp

Abendkasse: 12,- ; ermäßigt 9,-

Bal Folk: Hier treffen sich  TänzerInnen, MusikerInnen und Folk-Begeisterte, um  intensiv Musik und Tanz miteinander zu genießen.
Es wird einfach getanzt (ohne Show oder Kostüm) – und die offene und herzliche Atmosphäre lädt dazu ein teilzunehmen, sich zu bewegen, zuzuhören, zu plaudern…
Die Grundlage der Tänze ist ziemlich einfach, so dass jeder spontan mittanzen kann! Es gibt aber auch viel Platz für Spiel und Improvisation – langweilig wird es nie.
Die Musik und die Tänze basieren auf europäischen Traditionen aus Frankreich, England, Schweden und anderen Ländern. Innige Paartänze (Walzer, Polka, Mazurka, Polska…) wechseln sich mit dynamischen Reihen- und magischen Kreistänzen ab, sodass auch immer neu Gelegenheit besteht, netten Leuten zu begegnen.
Oft gibt es nach der Band noch eine Musik-Session, die solange spielt, bis die TänzerInnen nicht mehr können. Für MusikerInnen macht es also Sinn, das Intrument sicherheitshalber dabei zu haben.

Tanzkapelle Nord & Die Zwei – Balfolk

1. Juni 2014
20:00

Die FolkTanzNacht im Folk Club

Tanzkapelle Nord

Tanzkapelle Nord

Wer bei Kapelle an Dicke-Backe-Musik denkt, liegt hier falsch: Die Tanzkapelle Nord spielt vielfältige Folkmusik aus dem bunten Balfolk-Repertoire, von zarten, schwelgenden Melodien bis hin zu
erdig-treibenden Riffs. Die Gemeinsamkeit und das Erfolgsgeheimnis sind dabei die gute Tanzbarkeit und fast immer auch der Bordun. Dabei spielt “die Kapelle” viele Eigenkompositionen, aber auch neue und traditionelle Musik aus Frankreich, Deutschland und Schweden.

Die Zwei

Die Zwei

Als weiteres Highlight an diesem Abend werden „Die Zwei“ aufspielen. Es ist ein Genuss, wie Michael Müller und Eckart Dähnert mit Gitarre und Klarinette musikalische Zwiesprache halten. Mit unvergleichlicher Dynamik wechseln kraftvolle Passagen mit leisen, zarten Klängen – immer wundervoll tanzbar.

http://tanzkapellenord.wordpress.com/

Tanzworkshop 19:00: Wir zeigen kurz die wichtigsten Tänze und Überlebenstricks für die Tanzfläche. Zusätzlich gibt es ein paar Mazurka-Geheimnisse zum Mitnehmen. Mit Live-Musik. Es geht auch gut ohne – aber mit Workshop macht es noch mehr Spaß!

Nur Abendkasse: 12 €
Ermäßigt: 9 €

Bal Folk: Hier treffen sich  TänzerInnen, MusikerInnen und Folk-Begeisterte, um  intensiv Musik und Tanz miteinander zu genießen.
Es wird einfach getanzt (ohne Show oder Kostüm) – und die offene und herzliche Atmosphäre lädt dazu ein teilzunehmen, sich zu bewegen, zuzuhören, zu plaudern…
Die Grundlage der Tänze ist ziemlich einfach, so dass jeder spontan mittanzen kann! Es gibt aber auch viel Platz für Spiel und Improvisation – langweilig wird es nie.
Die Musik und die Tänze basieren auf europäischen Traditionen aus Frankreich, England, Schweden und anderen Ländern. Innige Paartänze (Walzer, Polka, Mazurka, Polska…) wechseln sich mit dynamischen Reihen- und magischen Kreistänzen ab, sodass auch immer neu Gelegenheit besteht, netten Leuten zu begegnen.
Oft gibt es nach der Band noch eine Musik-Session, die solange spielt, bis die TänzerInnen nicht mehr können. Für MusikerInnen macht es also Sinn, das Intrument sicherheitshalber dabei zu haben.

244. Marburger Abend

11. Mai 2014
20:00

Stuhl mit Gitarre im SpotlichtFreie Bühne, freier Eintritt

Die älteste ohne Unterbrechung existierende freie Bühne Deutschlands: Hier präsentieren sich seit 1977 Künstler und Talente aller Art vor einem immer gut gelaunten Publikum.

Euch erwartet ein immer wieder überraschendes und abwechselungsreiches Programm.

Musiker, Akrobaten, Jongleure, Zauberkünstler, Tierbändiger, Imitatoren, etc. nutzen den Marburger Abend, um Bühnenerfahrung zu sammeln, das Publikum zu begeistern und neue Fans zu gewinnen.

Jeder, der sich traut und auf der Bühne Schönes, Lustiges, Trauriges, Lautes oder Leises zum Besten geben möchte, ist herzlich eingeladen, sich vorher an der Theke zu melden. Pro Act stehen bis zu 10 Minuten freie Bühne zur Verfügung und wer in 30 Sekunden einen Gag vorführen möchte, ist ebenfalls gerne gesehen. Beifall ist garantiert.

Lieber nur zuschauen? Auch nicht schlimm. Decke dich und deine Freunde mit Getränken ein und genieße den Abend.

Für die Moderation und Ansagen fühlen wir uns zuständig.

Auch ein Klavier ist vorhanden.

Mit Neugier erwarten wir Euch: Künstler und Publikum.

Und sind gespannt auf neue Talente und Entdeckungen.

Eintritt frei!

Event-URL http://www.facebook.com/marburgerabend