Month: Oktober 2011

LYDIE AUVRAY „TRIO“

1. November 2011
20:00
Lydie Auvray Trio

Lydie Auvray Trio

Konzert in der Reihe „Die wunderbare Welt des Akkordeon“:

Im Laufe der schon über 30-jährigen Bühnenkarriere von Lydie Auvray hat sich ihr Name zu einem Synonym für moderne und leidenschaftliche Akkordeonmusik entwickelt.
Der Französin Lydie Auvray gebührt ein wesentlicher Anteil an dem „kulturhistorischen“ Verdienst, das Akkordeon in Deutschland gründlich von dem ihm anhaftenden Volksmusik- und Schlagermuff befreit zu haben. Ihre Arbeit in Form von mittlerweile 18 Alben und unzähligen Live-Konzerten ist umfangreicher Beleg dafür, wie wunderbar und vielfältig dieses Instrument sein kann – wenn es denn in den richtigen Händen ist.
Einen großen Teil des Weges hat Lydie Auvray zusammen mit ihrer Gruppe, den „Auvrettes“, zurückgelegt. Bei ihren Konzerten und an nahezu allen CD-Produktionen sind die vier Bandmusiker beteiligt.
Erst umjubelte Kurzauftritte bei Benefizveranstaltungen, die ausnahmsweise solistisch, als Duo und Trio absolviert wurden, „verhalfen“ Lydie Auvray zu der Entscheidung, unter dem gleichnamigen Programmtitel in 2009 zum ersten Mal im Trio ein abendfüllendes Konzert zu spielen und ihrem Publikum ein etwas anderes Live-Erlebnis zu präsentieren.
In diesem Programm, das ausschließlich aus eigenen Kompositionen besteht, finden sich die typischen „lydiesken“ Walzer und Tangos, gehaltvolle, berührende Lieder in französischer Sprache, deren Inhalt die Künstlerin charmant erläutert, und auch Weltmusik im weitesten Sinne – mal lyrisch-melancholisch, mal rhythmisch-feurig. Lydie Auvrays ausnehmend gefühlsbetonte Musik hat dabei immer eine klare Handschrift und ist unverkennbar.
Zusammen mit ihren Begleitern macht sie aus einem Konzert ein bleibendes Erlebnis.

Lydie Auvray – Akkordeon
Eckes Malz – Klavier
Markus Tiedemann – Gitarre

Reinhören: www.lydie-auvray.de

Vorverkauf: 18,- (+ Geb.)
Abendkasse: 21,-
Ermäßigte Tickets: 10,50 (+ Geb.)
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten Schüler und Studenten, Grundwehr- und Freiwilligendienstler, Azubis und Stadtpassinhaber Karten zum ermäßigten Eintrittspreis.
Das Kontingent ermäßigter Karten ist begrenzt. Ausweise bitte am Eintritt bereit halten.

Veranstalter: KFZ und FolkClub in Kooperation mit der Musikschule Marburg und dem Verein „Netzwerk Richtsberg“ mit seinem Projekt Kultur & Kulturen.

Projektreihe „roots rule“, gefördert durch das Hessische Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

230. Marburger Abend

27. November 2011
20:00

Freie Bühne, freier Eintritt!
Das ist das Motto des immer wieder erfolgreichen Abends des Folk Clubs Marburg.
Stuhl mit Gitarre im Spotlicht

Der Folk Club gibt nun schon seit mehr als 25 Jahren der einfallsreichen Künstler- und Musikszene in und um Marburg die Gelegenheit, vor einem fast immer dicht gedrängten Publikum couragiert aufzutreten. Beifall garantiert!
Ursprünglich war der Marburger Abend eine Veranstaltung, bei der auf der Bühne vor allem Musikalisches von Straße und Folk zum Besten gegeben wurde. Mittlerweile jedoch gibt es neben Comedy, Tanz und Lesungen alle Arten von Musik und Talenten, die sich vor einem gut gelaunten Publikum präsentieren. Jeder, der sich traut und immer schon mal auf der Bühne Schönes, Aktuelles, Lustiges, Altes oder Trauriges mit Stimme, Instrument oder Körper für ca. 15 Minuten zum Besten geben möchte, ist herzlich eingeladen, sich vorher an der Theke zu melden. Für die Moderation und Ansagen fühlen wir uns zuständig. Auch ein Klavier ist vorhanden.
Mit Neugier erwarten wir Euch: Künstler und Publikum. Und sind gespannt auf neue Talente und Entdeckungen.

Eintritt: Eintritt frei!
Veranstalter: FolkClub MarburgOrt: KFZ, Schulstraße 6, 35037 Marburg

 

Dra-eee-hooo-uuu-diriiii – Jodel-Workshop

6. November 2011
15:30bis19:30
Dra-eee-hooo-uuu-diriiii

Dra-eee-hooo-uuu-diriiii

In achzig Jodeltönen um die Welt

Schon Loriot wusste: Mit dem Erlernen des Jodelns hat man was Eigenes. Bei uns steht die Entdeckung der eigenen Stimme in all ihrer Vielfalt im Vordergrund. Dazu bereisen wir an diesem Nachmittag jodelnd unseren Globus.
Denn diese Art des Singens, die ohne Worte mit den Klangfarben der Stimme spielt, ist auf der ganzen Welt zu finden, oder besser gesagt, zu hören. Wir lernen die jodelnden Cowboys kennen; die afrikanischen Pygmäen, die ihre Kinder in den Schlaf jodeln; die alpinen Hirten, die ihre Kühe zum Stall locken und viele mehr. Hörend und vor allem jodelnd spüren wir im Kurs die Kraft, die durch diese Gesänge in uns wirkt. Jodeln braucht keine Worte, denn es ist archaischer Ausdruck von Gefühlen, Freiheit und Lebenslust: Es berührt die Herzen.

Ria Matthias und Donatella Friebe haben ihren Abschluss nicht am Institut für modernes Jodeln absolviert, sondern an der Universität in Bamberg, wo sie beim Studium der Ethnomusikologie ihre Faszination für Stimme und Musikkulturen vertieften.

Mitzubringen: Stimme, gute Laune, Experimentierfreudigkeit
Nicht erforderlich: Notenkenntnisse

Nur Abendkasse: 13€

Phønix – BalFolk

19. November 2011
20:30
Phønix

Phønix

Dänische Folkmusik aus der ersten Reihe

„Man muss den Hut ziehen und sagen: So geht’s!“, meint die dänische „Rootszone“ . Und meinen unzählige Besucher der großen europäischen Folk- und Weltmusikfestivals wie Tønder, Korrö oder EBU. Und meinen wir, die wir sie vor zwei Jahren bereits in der unverwechselbaren KFZ-Clubatmosphäre erleben durften. Phønix wurde 2008 bei den Danish Music Awards als beste Band und für die beste Sängerin ausgezeichnet und gehört nicht nur deswegen und nicht erst seitdem zu den angesagtesten Folkbands in Dänemark und Skandinavien. Die stimmlich beeindruckende Karen Mose, Jesper Falch als sehr präsenter Perkussionist, Anja Praest und Jesper Vinther mit ihrem symbiotischen Klarinetten- und Akkordeonspiel überzeugen als Ensemble mit handwerklicher Meisterschaft und sicherem musikalischen Gespür. Vor allem aber verstehen sie es eine enthusiastisch-ansteckende Live-Atmosphäre zu erzeugen, erneut zu erleben am 19.11., im allerersten Haus am Platz.

Nur Abendkasse: 9,-; erm. 7,- €

 

Tanzworkshop: Fit für den dänischen Bal Folk

19. November 2011
15:00bis18:00

Zur Musik von Phønix kann man wunderbar tanzen. Noch schöner ist’s, wenn man vorher noch ein paar Tipps bekommt, wie’s geht.
Zur Auswahl (für pünktlich erscheinende Teilnehmer) stehen eine schwedische Polska, der dänische Sønderhoning, Mazurka oder Tips und Tricks zu Schottischvariationen.
Andere Tanzwünsche vorab bitte an: email hidden; JavaScript is required

Ihr braucht keine Tanzpartnerin mitzubringen.

Durch den Workshop führt euch Heike Luu.

Sa., 19.11. 2011
15:00-18:00 Uhr mit kleiner Pause.
Bitte bringt für die kleine Pause ein bisschen Gebäck mit, das ihr mit anderen teilen wollt.

Nur Abendkasse: 4,- Euro